Quantitative/Qualitative Studien

Die oft strikte Trennung zwischen “qualitativer” und “quantitativer” Forschung ist nicht zielfördernd. Diese Trennung kommt auch darin zum Ausdruck, dass es Institute gibt, die sich jeweils nur auf einen Teilbereich der Forschung spezialisiert haben, entweder qualitativ oder quantitativ. Aus Forschungssicht ist diese Trennung nicht sinnvoll, denn die Qualität einer quantitativen Studie verbessert sich, wenn eine qualitative Vorstudie durchgeführt wird und die Erkenntnisse einer qualitativen Studie können verfiziert werden, wenn eine anschließende quantitative Studie die Fakten auf ein statistisch besseres Niveau hebt. Insofern ist eine kombiniertere Betrachtung der beiden Verfahren zielführender. CONdata bietet Ihnen diese kombinierte Betrachtung. Einen idealtypischen Studienablauf mit einer qualitativen Vorstudie, sei es durch Tiefeninterviews oder durch Fokus-Gruppen, mit anschliessender Quantifizierung der Erkenntisse, gewährleisten wir durch unsere Kompetenzen. Wir verfügen sowohl über erfahrene Moderatoren für die Durchführung von Fokus-Gruppen als auch über einen Gruppendiskussionsraum mit Beobachtungsspiegel. Wir verfügen über qualifizierte Interviewer zur Durchführung von Tiefeninteviews und wir verfügen über qualifizierte Interviewer zur Durchführung von CATI-Interviews und/oder persönlichen Interviews.

Flexibilität ist unsere Stärke

Viele Wege führen nach Rom! So wird jede in der Marktforschung angewandte Methode immer ein Ergebnis produzieren. Oft sind Untersuchungsdesigns ein Kompromiss zwischen Zeit- und Kostenbedingungen. Als Instituts-Marktforscher muß man diese Bedingungen in den Untersuchungen berücksichtigen, bei gleichzeitiger Wahrung von Reliabilitäts- und Validitätskriterien. Wenn ein Unternehmen ein neues Produkt auf den Markt bringt, weiß niemand was einen “am Ende der Straße” erwartet. Nur die passende Auswahl von Marktforschungsmethoden bewirkt, dass die Unsicherheiten auf diesem Weg verschwinden. Die strategischen Eckfeiler der Marktbearbeitung kann man auf enger werdenden Märkten nicht danach ausrichten, was die Konkurrenz macht oder was man immer schon so gemacht hat. Preise für neue Produkte sollten bspw. im Rahmen von Akzeptanztests definiert werden und nicht danach, welche Preise die Konkurrenz nimmt.

Wir sind für Sie da !